Ismail Kadare  

 

Über den Autor
Chronik in Stein
Der zerrissene April
Der Schandkasten
Konzert am Ende des Winters
Doruntinas Heimkehr
Die Brücke mit den drei Bögen
Der Palast der Träume
Der General der toten Armee
Das verflixte Jahr
Der Nachfolger
Spiritus
Der Raub des königlichen Schlafs
Ein folgenschwerer Abend
Die Pyramide
Die Schleierkarawane
Erzählungen
Gedichte
Essays
 

Die Erzählung Das Lied greift im Stil einer alten Legende das Motiv der Blutrache auf. Man kann in der Beschreibung des tödlichen Drangs nach einzigartigem Ruhm durchaus eine Metapher auf das kommunistische Regime in Albanien sehen.

In Der Staatsstreich geht es um eine Flucht: Der (selbsternannte) erste König der Albaner, Zogu I., sah sich 1939 gezwungen, aus Albanien zu fliehen, als die Truppen Mussolinis das Land besetzten.

Die Geschichte Wie Hamlet mir half, die Gespenster zu vertreiben wurde für die Zürcher Kulturzeitschrift du geschrieben, die für ihre Ausgabe zum Jahreswechsel 2044/2005 einige Schriftsteller gebeten hat, einen Text zum Thema Kind zu verfassen.

Fortgeschrittenen Lesern von Ismail Kadare liefert der Text Anmerkungen in Inventarform. Plan eines Reiseführers eine von ihm selbst entworfene Geografie seiner weite Räume, zahlreiche Epochen und viele Dimensionen einschließenden literarischen Welt.

Texte

Das Lied

Der Staatsstreich

Wie Hamlet mir half, die Gespenster zu vertreiben

Anmerkungen in Inventarform - Plan eines Reiseführers

     
     

www.joachim-roehm.de · Albanische Literatur in deutscher Übersetzung