Ismail Kadare  
Über den Autor
Chronik in Stein
Der zerrissene April
Der Schandkasten
Konzert am Ende des Winters
Doruntinas Heimkehr
Die Brücke mit den drei Bögen
Der Palast der Träume
Der General der toten Armee
Das verflixte Jahr
Der Nachfolger
Spiritus
Der Raub des königlichen Schlafs
Ein folgenschwerer Abend
Die Pyramide
Die Schleierkarawane
Erzählungen
Gedichte
Essays
 
 

Ismail Kadares berühmte Hommage an seine Heimatstadt Gjirokastra, sein vielleicht schönstes Buch.

 

»Chronik in Stein«, perfekt übersetzt von Joachim Röhm, ist ein wunderbares Buch, worin Kadare alle Provinzialismen abstreift, indem er die Provinz auf überraschende, großartige Weise stilisiert, wobei es ihm gelingt, seine große Stärke, die Gesellschaft als geschlossenes Ganzes zu betrachten, mit zartestem Individualismus zu kombinieren und so eine poetische Welt zu erfinden, die auf keinen geographischen Namen mehr hört.

 

Ulrich Enzensberger in DIE ZEIT

Leseprobe

Vorrede zu dem Buch

Rezensionen

DIE ZEIT
Vaterland und Heldenmut, von Ulrich Enzensberger
 
www.joachim-roehm.de · Albanische Literatur in deutscher Übersetzung